​Werden Sie Ihr eigener Kapitän

​​– Sie wollen Ihre Freizeit und den Spirit des
Bootssport genießen ?
– Sie möchten selbst ein Boot steuern?
– Sie möchten selbst am Ruder stehen und da
anlegen, wo es am schönsten ist!
Dann seien Sie Ihr eigener Kapitän!
Hier erlangen Sie alle Kenntnisse für Ihre Prüfung.
Individuelle und fundierte Ausbildung in Sachen
Schiff und Boot steuern, manövrieren, beachten von
Schleusenanforderungen,
den Blick fürs Wasser und
seine Tücken erkennen und danach handeln.
– Ausbildung in Sachen Technik auf dem Schiff
gefällig?
– Wie erkenne ich Schäden und was kann ich tun?
Worauf Sie bei der Technik vorher achten sollten, damit
es erst gar nicht zu Ausfällen kommt.
Havarien vermeiden, durch vorausschauendes und
überlegtes handeln und manövrieren. Unerlässliches
Grundwissen, kontrollieren Sie bevor es losgeht,
damit man wieder heil in jedem Hafen ankommt.
Die Lust auf Wasser und Freiheit die ich spüre möchte
ich gerne mit Ihnen teilen und beibringen.
Es gibt keinen Fahrschulzwang in Deutschland.
Keine Mindeststunden wie beim PKW. Unter
www.elwis.de, einer Homepage der deutschen
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des
Bundes kann man sämtliche Fragen für die Prüfung
kostenlos erlernen. Die Navigation werden wir
zusammen pauken und dann klappt das auch
​mit der Prüfung.

​Die Ausbildung und die Freude am Wissen stehen
hier an erster Stelle und nach Abschluss der bestandenen
Prüfung gibts eine Hafenrundfahrt, oder eine
Elbtour mit Häppchen und Kaffee, die von den neuen
Prüfungsabsolventen gesteuert werden unter der
Deckhand des Ausbilders. Wenn Ihnen diese Art der
Ausbildung gefällt, dann melden Sie sich und bei mir
ich bringe auch Sie durch die Prüfung.
Die wichtigsten Manöver die sitzen müssen:
– Mann über Bord
Hier wird in speziellen Steuer- und Fahrmanövern
das Schiff zu der im Wasser liegenden Person so
manövriert, dass die havarierte Person im Wasser
aufgenommen werden kann.
– An- und Ablegen mit dem Schiff
Ziemlich einfach bei ruhigen Wasser und nicht
viel Wind. Es gibt aber auch Wetter, mit Wind
und Welle, da schauts dann ganz anders aus.
Aufstoppen, ist ziemlich einfach, d.h. auf die
Bremse treten. Wie? Ohne Pedal?
Ich zeig Ihnen wie dass geht.
– Fahren nach Kompasskurs
Erklärt sich von selbst, aber ich zeig Ihnen was
die Schwierigkeit daran ist.
– Wende auf engstem Raum
Einfach nur das Schiff drehen, aber wie?
Na … Lust bekommen? Keine Angst, auch für die
nervösesten unter Ihnen, nichts wird so heiß
gegessen wie es gekocht wird.
Prüfer sind auch nur Menschen und ich habe bisher
noch alle durch die Prüfung gebracht.
Auch die Nervösesten.
Informieren Sie sich über Ablauf und Details.